aqotec - europaweit gefragter Partner

Trotz des rückläufigen D-A-CH-Marktes konnte die oberösterreichische aqotec GmbH den europäischen Marktanteil weiter ausbauen. Kunden in Italien, Österreich und Deutschland haben das erfolgreiche Unternehmen mit der Lieferung und der Installation individueller Fernwärmeübergabestationen mit einer Gesamtsumme von knapp € 7 Mio. beauftragt.

Besonders hervorzuheben ist der Auftrag eines Kunden aus dem österreichischen Bundesland Salzburg, welcher die Sanierung des Wärmenetzes mit rund 150 Wärmeübergabestationen, sowie die Regelungstechnik in die Hände von aqotec gelegt hat. Im Zuge dieses Auftrages kommt erstmals in der Fernwärmebranche eine 256 Bit - Datenübertragungsverschlüsselung für die Regelungstechnik zum Einsatz.

Eine weitere renommierte Referenz kann aqotec mit den luxuriösen „Auszeit-Chalets“ aufweisen. Hier wurde die gesamte Wärmeversorgung mittels der Wohnungsstation „aqoLoft“ sichergestellt - und das alles mit Rücklauftemperaturen von deutlich unter 20°Celsius! Dieses Projekt wurde auch seitens der Landesregierung Salzburg in Hohem Maße gelobt: „Die Wärmeversorgung „Chaletdorf Auszeit“ ist ein Meilenstein der Innovation für hydraulische Wärmeverteilersysteme.“ (Franz Mair, Fachreferent Energiewirtschaft und -beratung, Land Salzburg)

Das Top-Unternehmen, welches ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist, kann entgegen jeder Trends und Vorhersagen auch bereits für 2016 ein Auftragsvolumen von knapp € 12 Mio. verzeichnen.